Noch einmal Kirchenasyl: Auch die 22. Kammer des VG Düsseldorf hält Verlängerung der Überstellungsfrist für rechtswidrig

Erst am Montag habe ich berichtet, dass die 29. Kammer des VG Düsseldorf der Auffassung ist, dass Geflüchtete in Fällen sogenannten „offenen Kirchenasyls“ nicht „flüchtig“ im Sinne des Art. 29 Dublin III-VO sind, so dass auch eine Verlängerung der Überstellungsfrist auf 18 Monate nicht zulässigerweise mit dem Aufenthalt im Kirchenasyl begründet werden kann. Dieser Auffassung hat sich jetzt auch die 22. Kammer des VG Düsseldorf mit diesem Beschluss angeschlossen.

VG Düsseldorf, Beschluss vom 16.04.2019, 22 L 180/19.A

Ein Gedanke zu „Noch einmal Kirchenasyl: Auch die 22. Kammer des VG Düsseldorf hält Verlängerung der Überstellungsfrist für rechtswidrig“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.